wissen.de
You voted 2. Total votes: 56
LEXIKON

Südamerika

Wirtschaft

Rund die Hälfte der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft, die jedoch die Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln nicht sicherstellen kann. Für den Export liefert sie Weizen, Kaffee, Kakao, Zuckerrohr u. a. Neben der Kautschukerzeugung ist auch die Viehzucht bedeutend. An wichtigen Bodenschätzen finden sich außer Edelmetallen, Eisen, Zinn u. a. Erzen noch Erdöl, Salpeter und Kohle sowie Edelsteine (Diamanten u. a.). Die Erzeugung elektrischer Energie beruht zu 81% auf der Wasserkraft. In der Industrie überwiegen Nahrungsmittel- und Textilerzeugung. Schwerindustrie gibt es vor allem in Argentinien, Brasilien und Chile. Von großer Bedeutung ist die Investitionstätigkeit ausländischer Unternehmen (besonders aus USA, Deutschland und Großbritannien). Die hohe Auslandsverschuldung einzelner Länder schränkt ihren wirtschaftspolitischen Handelsrahmen stark ein.
  1. Einleitung
  2. Landesnatur
  3. Bevölkerung
  4. Wirtschaft
  5. Verkehr
  6. Geschichte
  7. Kunst
  8. Literatur
  9. Musik
You voted 2. Total votes: 56