wissen.de
Total votes: 58
LEXIKON

Vga Crpio

Vega Carpio, Lope Félix de
Lope Félix de Vega Carpio
Lope Félix de, kurz Lope de Vega genannt, spanischer Dichter, * 25. 11. 1562 Madrid,  27. 8. 1635 Madrid; seit 1590 Sekretär des Herzogs Alba, später des Grafen Lemos; Priesterweihe 1614. Vega Carpio war der fruchtbarste Dramatiker Spaniens und der Schöpfer und Vollender des spanischen Nationaltheaters (Programmschrift „Arte nuevo de hacer comedias“ 1609). Er prägte die klassische Form der Comedia mit 3 Akten, wechselnden Versmaßen und der Figur des „Gracioso“ (des lustigen Gegenspielers des Helden); er schuf das „Mantel- und Degenstück“, das Volksdrama, in dem das Recht des Volks gegen die Übergriffe des Adels herausgestellt wird, sowie mythologische und Schäferstücke. Von den mehr als 1500 Comedias, die er geschrieben haben soll, sind etwa 500 erhalten (am bekanntesten ist der „Richter von Zalamea“ in der Bearbeitung von Calderón); auch Gedichte und Romane.
Total votes: 58