wissen.de
Total votes: 49
LEXIKON

Wurst

Gemenge aus zerkleinertem Muskelfleisch, Innereien, Knorpel, Schwarten, Euter, Zunge, Fett, Speck, flüssigen Zutaten (Wasser, Milch oder Wein), Blut u. a. Bindemitteln und Gewürzzutaten (Zucker, Salz, Zwiebeln, Knoblauch, Kümmel, Pfeffer, Majoran u. a.), das in Därme, Magen, Blasen, Pergament- oder Zellglashüllen gepresst oder in Büchsen konserviert wird. Nach Art der Herstellung unterscheidet man: 1. Roh- oder Dauerwurst (geräuchert), z. B. Salami, Zervelat-, Mettwurst; 2. Kochwurst (gekocht und angeräuchert), z. B. Leber-, Blut-, Sülzwurst; 3. Brühwurst (geräuchert und gebrüht), z. B. Bockwurst, Frankfurter und Wiener Würstchen.
Total votes: 49