Gesundheit A-Z

Augenlinse

Augenlinse
Augenlinse
Mithilfe der Ziliarmuskeln kann sich die Linse problemlos auf das Nah- und Fernsehen einstellen.
die im vorderen Abschnitt des Auges hinter der Hornhaut zwischen Iris und Glaskörper gelegene durchsichtige, gallertartige, gewölbte Struktur, die aus dem Linsenkörper und Linsenfasern aufgebaut und von Epithel überzogen ist. Die Augenlinse dient - neben der Hornhaut - der Lichtbrechung im Auge und hat in Ruhe eine Brechkraft von 18 Dioptrien. Die Augenlinse ist an Fortsätzen des Ziliarkörpers aufgehängt und kann durch den Ziliarmuskel gespannt werden, was die Brechung des Lichts verändert und der Akkommodation dient. Während die Augenlinse bei jüngeren Menschen sehr elastisch ist, kann sie sich im Alter verhärten oder eintrüben (Cataracta), womit Sehschärfenverluste verbunden sind.
Staumauer
Wissenschaft

Bei der Wasserkraft den Bogen raus

Mehr Strom aus Wasserkraft: Unter anderem damit will die Schweiz die Klimaneutralität erreichen. Bestehende Staumauern sollen dazu ausgebaut, neue Mauern hochgezogen werden. Dafür nutzen die Ingenieure aufwendige Techniken. von CHRISTIAN BERNHART Staumauern sind imposante, aus Beton gegossene Bauwerke, die Täler überspannen und...

Dr. Robert Miehe
Wissenschaft

„Wir verbinden die Digitalisierung mit der Biotechnologie“

Fraunhofer-Experte Robert Miehe erklärt, wie Forscher einen nachhaltigen Wandel in der Wirtschaft voranbringen wollen. Das Gespräch führte RALF BUTSCHER Herr Miehe, um fossile Rohstoffe zu sparen und zu einer Kreislaufwirtschaft zu gelangen, ist oft von einer Bioökonomie die Rede. Was ist das? Die Bioökonomie ist ein Begriff, der...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon