Daten der Weltgeschichte

15. 4. 1967

USA

Mehr als 335 000 Menschen demonstrieren unter Leitung des Bürgerrechtskämpfers Martin Luther King in New York gegen den Krieg in Vietnam. Das US-amerikanische Engagement in Südostasien, das eine kommunistische Machtübernahme verhindern soll, löst immer mehr Kritik aus. Mit einer Luftoffensive an der Grenze zwischen Nord- und Südvietnam, bei der aus strategischen Erwägungen durch das Versprühen von Pflanzenschutzmitteln die Wälder entlaubt werden, beginnt eine neue Phase der Kriegführung.

Mann, Arbeit, Tier
Wissenschaft

Exotisches Teilchen

Am CERN und am Fermilab wurde das lang gesuchte Odderon nachgewiesen, das ein Phänomen der stärksten Kraft im All ist. von DIRK EIDEMÜLLER Die Welt der kleinsten Teilchen ist seltsam – und die jüngste Entdeckung der Teilchenphysiker trägt diese Eigenartigkeit sogar im Namen: Zwei internationale Forschergruppen haben den Nachweis...

Arche, Eis
Wissenschaft

Eine Arche im ewigen Eis

Damit die Ernährung der Weltbevölkerung trotz Klimawandel sichergestellt ist, werden im Saatgut-Tresor auf Spitzbergen Samen diverser Nutzpflanzenarten eingelagert. von DANIELA WAKONIGG Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch