wissen.de
Total votes: 66
GESUNDHEIT A-Z

Mumps

Ziegenpeter
akute Virusinfektion (Kinderkrankheit) mit Befall der Speicheldrüsen und manchmal der Bauchspeicheldrüse, der Hoden, des Gehirns und anderer Organe. Die Übertragung erfolgt durch Speichel (Tröpfcheninfektion); nach einer Inkubationszeit von zwei bis drei Wochen kommt es zu Fieber und einer schmerzhaften Entzündung der Speicheldrüsen, besonders der Ohrspeicheldrüsen (Parotitis). Zwar verläuft eine Mumpsinfektion oft harmlos, wegen der möglichen Komplikationen (z. B. Infertilität bei Jungen durch Hodenbeteiligung oder Taubheit durch Nervenschädigung) wird die aktive Immunisierung dringend empfohlen. Mumps ist eine hochinfektiöse Erkrankung und breitet sich daher in Kindergärten und Schulen rasch aus. Auch Mumps-Meningoenzephalitis, Mumps-Orchitis.
Total votes: 66