wissen.de
Total votes: 31
GESUNDHEIT A-Z

Psychologie, analytische

von C.G. Jung begründetes Modell, das mit den Gegensatzpaaren Introversion und Extraversion arbeitet. Diesen Verhaltenstypen sind vier Funktionstypen zugeordnet: das Denken, das Fühlen, das Empfinden und das Intuieren (unbewusst erfassen). Das Unbewusste ist im Gegensatz zu Freuds Theorie aufgeteilt in ein individuelles (Vergessenes, Verdrängtes) und ein kollektives (sog. Archetypen). Die gesunde Psyche schafft den Ausgleich zwischen Bewusstem und Unbewusstem durch Kompensationsleistungen. Bei einer Störung dieser Selbstregulation entwickeln sich Komplexe, die sich in Zwangshandlungen, Neurosen oder Ängsten ausdrücken. Auch Psychoanalyse, Tiefenpsychologie.
Total votes: 31