wissen.de
You voted 5. Total votes: 135
wissen.de Artikel

Online-Banking: schnell, günstig und effizient

Wenn es um die umfassende Beratung in Sachen Geldanlage geht, dann ist das persönliche Gespräch in der Bankfiliale oder Sparkasse sicher zu empfehlen. Überweisungen und Kontoführung über das Internet zu erledigen oder die Depotverwaltung und das Wertpapiergeschäft, hat allerdings unbestritten Vorteile. Es ist schnell, spart Kosten und - ist ziemlich sicher.

Wie funktioniert Online-Banking?

Ausgangspunkt für das Online- oder Internet-Banking ist die Website Ihrer Bank. Hier finden Sie einen Menüpunkt “Online-Banking, über den Sie zu Ihrem Konto gelangen. Ähnlich der Nutzung eines Geldautomaten gibt es für den Kontozugang eine Geheimzahl bzw. ein Geheimwort, das Sie einmal selbst festlegen: die PIN (Persönliche Identifikations Nummer). Zusammen mit der Angabe Ihrer Kontonummer erhalten Sie einen gesicherten Zugang zu Ihren Konten. Für jede Online-Überweisung benötigen Sie eine TAN, eine Transaktions-Nummer. Sie ist der elektronische Ersatz für Ihre Unterschrift. Eine Liste mit Transaktions-Nummern erhalten Sie zum Erstzugang. Jede TAN-Nummer kann übrigens nur einmal benutzt werden und sollte nach Gebrauch auf der Liste gestrichen werden.

Wie sicher ist Online-Banking?

Ein großes Sicherheitsdenken hält noch immer viele davon ab, den Zahlungsverkehr online zu erledigen. Dabei erfüllt das Internet-Banking strenge Sicherheitanforderungen. Neben dem autorisierten Zugang durch das PIN/TAN-Verfahren sorgen Sicherheits- und Verschlüsselungsverfahren oder spezielle Home-Banking Software für einen größtmöglichen Schutz. Missbrauchsfälle sind beim Online-Banking kaum bekannt - bei EC- und Kreditkarten hingegen schon.

Welche Vorteile hat Online-Banking?

Der größte Vorteil vom Internet-Banking ist sicher seine Flexibilität. Während Sie sonst für Ihre Bankgeschäfte die Filiale aufsuchen müssen, können Sie beim Online-Banking den meisten Zahlungsverkehr bequem von Zuhause aus erledigen - oder an jedem beliebigen Ort mit Internet-Zugang. Dürfen Sie wegen einer Erkrankung nicht aus dem Haus oder sind Sie nicht gut zu Fuß, so können Sie dennoch Ihre Bankgeschäfte erledigen. Außerdem sparen Sie beim Online-Banking Zeit. Das einzige, woran Sie denken sollten, sind die Kosten für die Einwahl ins Internet.

Vor allem virtuell vorhanden: die Direktbank

Direktbanken ohne Kassenschalter haben in den letzten Jahren bemerkenswerte Zuwächse zu verzeichnen. Das liegt zum Einen sicher daran, dass die Angebote günstig und die Verzinsung oft entsprechend hoch ist. Direktbanken sparen sich ein bundesweites Filialnetz und geben diesen Vorteil an die Kunden weiter. Als Kunden treten Sie mit der Direktbank entweder per Internet in Kontakt oder per Telefon bzw. Post. Für alle, die bei der Geldanlage nach einer günstigen Verzinsung suchen, haben die Direktbanken einiges zu bieten. Berücksichtigen sollten Sie allerdings, dass ein persönliches Gespräch in der Regel nicht möglich ist, einige der virtuellen Banken noch immer keine bundesweiten Auszahlungsautomaten haben und dass bei jedem Zahlungsverkehr zusätzliche Telefonkosten anfallen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Michael Fischer
You voted 5. Total votes: 135