wissen.de
Total votes: 0
wissen.de Artikel

Ostern im Blickpunkt

Es gibt Leute, die haben nicht nur eine Kiste mit Weihnachtssachen im Keller, sondern auch ein Eckchen für zeitlosen Osterschmuck, der sich jedes Jahr von Neuem aufpolieren und von seiner besten Seite präsentieren lässt. Dazu kommen aber immer auch neue Deko-Trends und Ideen - und wer weiß, vielleicht ist ein zukünftiger Klassiker darunter. Frische Blumen und Zweige - oder geschickte Kopien - sind ein “Muss“ für die natürliche Kulisse.

Blütenzauber

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de

Weihnachtsbäume kennt jeder - aber wie wäŕs mal mit einem Osterbäumchen? Die hübsch geformten Bäumchen namens Salix helvetica (Schweizerweide) mit ihrem zartgrünen, weißlich bepelzten Blattwerk holen den Frühling ins Haus und lassen sich prima mit ausgeblasenen Eiern und Holzfiguren dekorieren. Wenn es warm genug wird, kann man sie auf den Balkon oder die Terrasse stellen. Weiße Lilien sind in den USA eine typische Osterblume. Luxuriös als Strauß oder elegant einzeln in schlanken Vasen geben Sie Ihrer Ostertafel einen besonderen Touch. Das wirkt besonders gut bei einer strengen, modernen Einrichtung. Die farbige Alternative sind duftende Hyazinthen in satten oder pastelligen Tönen. Auch sie sehen allein ebenso gut aus wie in einem üppigen Strauß. Weidenruten und Birkenzweige gibt es - täuschend echt aussehend - auch aus Kunststoff, was nicht nur lange Haltbarkeit verspricht, sondern auch das Formen und Biegen erleichtert. Mit etwas Geschick und Blumendraht lässt sich aus ihnen ein Kranz herstellen, den man mit frischen Weidenkätzchen, Efeuranken oder Blüten dekorieren kann. Man kann ihn aufhängen oder als Blickfang auf den Tisch stellen, wo er gleich als Osternest fungiert. Sie können natürlich auch fertige Kränze aus Stroh oder Ruten kaufen und ebenso dekorieren.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 0