wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

abgehen

b|ge|hen
V.
47, ist abgegangen
I.
o. Obj.
1.
weggehen, sich entfernen, den Schauplatz, einen Ort verlassen;
(geht ab)
als Regieanweisung
verlässt die Bühne;
der Zug ist schon abgegangen; von der Schule a.
die Schule für immer verlassen;
der verschluckte Kirschkern ist mit dem Kot abgegangen
2.
sich ablösen;
der Knopf, die Farbe ist abgegangen
3.
wegführen, abzweigen;
hier geht ein Weg ab
4.
verkauft werden;
die neuen Stoffe gehen gut ab
5.
abgezogen, abgerechnet werden;
von dem Betrag gehen 5% Spesen ab; von der Ware gehen 20 g für die Verpackung ab
II.
mit Dat.
jmdm. a.
jmdm. fehlen (und Sehnsucht verursachen);
der Junge geht mir ab; das verliehene Fahrrad geht mir ab
III.
mit
Präp.
obj.
von etwas a.
von etwas abweichen, etwas verlassen;
von der Wahrheit, von einer Meinung, einem Standpunkt a.
IV.
mit Akk.
eine Strecke a.
prüfend eine Strecke gehen;
ein Grundstück a.
prüfend um ein Grundstück herumgehen
Total votes: 0