wissen.de
Total votes: 31
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

drohen

dro|hen
V.
1, hat gedroht
I.
o. Obj.
möglicherweise bevorstehen, möglicherweise eintreten;
ein Gewitter droht; Gefahr, Unheil droht
II.
mit Dat.
jmdm. d.
1.
jmdm. ankündigen, dass man etwas (für ihn Unangenehmes, Unheilvolles) tun wird;
er hat mir gedroht, er wolle ; jmdm. mit einer Anzeige d.
2.
eine warnende, einschüchternde Gebärde machen;
jmdm. mit dem Finger, mit der Faust d.
III.
mit Infinitiv und „zu“
nahe daran sein, etwas Unheilvolles, Unangenehmes zu tun;
das Dach droht einzustürzen; es droht zu regnen; sie drohte in Ohnmacht zu fallen
Total votes: 31