Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

entnehmen

ent|neh|men
V.
88, hat entnommen
I.
mit Akk. und Dat. oder mit Akk. und
Präp.
obj.
etwas einer Sache,
oder
etwas aus einer Sache e.
etwas aus etwas herausnehmen;
er entnahm seiner Geldbörse zehn Euro; ich entnahm ihrem Brief, dass sie morgen kommen will; aus seiner Erklärung konnte ich nicht e., ob er
II.
mit Dat. und Akk.
jmdm. etwas e.
jmdm. etwas aus dem Körper ziehen, abzapfen;
jmdm. Blut e.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z