Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

verstellen

ver|stl|len
V.
1, hat verstellt
I.
mit Akk.
etwas v.
1.
anders stellen, an einen anderen Platz stellen;
Möbel v.
2.
auf eine andere Zeit einstellen;
eine Uhr v.; wer hat mir den Wecker verstellt?
3.
auf eine andere Richtung einstellen;
ein Signal, eine Weiche v.
4.
auf eine andere Schärfe einstellen;
das Fernglas v.
5.
so verändern, dass man es nicht mehr erkennt;
seine Stimme, seine Handschrift v.; mit verstellter Stimme sprechen
6.
(durch Hindernis) unzugänglich machen;
die Tür mit Möbelstücken v.; jmdm. den Weg v.
jmdn. nicht vorbeigehen lassen
7.
nehmen, wegnehmen;
geh bitte beiseite, du verstellst mir die Aussicht!; sein Trotz verstellt ihm den Blick für die Tatsachen
übertr.
sein Trotz lässt ihn die Tatsachen nicht mehr erkennen
II.
refl.
sich v.
sich anders benehmen, als man wirklich ist;
er ist nicht wirklich böse, er verstellt sich nur

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel