wissen.de
You voted 4. Total votes: 82
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

widerstehen

wi|der|ste|hen
V.
151, hat widerstanden; mit Dat.
1.
einer Sache w.
einer Sache Widerstand leisten, sich von einer Sache innerlich nicht berühren lassen;
einer Lockung w.; er widerstand der Versuchung, ihr alles zu sagen; ich kann dieser appetitlich angerichteten Speise nicht w.; seiner Fröhlichkeit, seinem Charme kann niemand w.
2.
jmdm. w.
a)
jmdm. Widerstand leisten, sich von jmdm. nicht verführen lassen;
man kann ihr nicht w.
man muss tun, was sie will
b)
jmdm. zuwider, sehr lästig, sehr unangenehm sein;
das Essen, dieses Fleisch widersteht mir; es widersteht mir, meinen Urlaub nur am Strand zu verbringen
You voted 4. Total votes: 82