Wahrig Herkunftswörterbuch

Ästhetik

Lehre vom Schönen
aus
griech.
aisthetike episteme „Wissen, Kenntnis von den sinnlich wahrgenommenen Eindrücken und den Empfindungen“ (deren harmonische Einheit als Grundgesetz des Schönen galt), aus
griech.
aisthetikos „sinnlich wahrgenommen, empfunden“, zu
griech.
aisthesis „Wahrnehmung, Sinneseindruck, Empfindung“, zu
griech.
aisthanesthai „wahrnehmen, empfinden“, wahrscheinlich zu
griech.
aiein „wahrnehmen, empfinden“

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel