wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Kern

das Wort lässt sich über
mhd.
kerne,
ahd.
kerno auf
germ.
*kernon „Kern“ zurückführen, das auf
idg.
*ger „morsch werden, reifen, altern“, aber auch „reiben, zerreiben“, beruht; der Kern ist also als etwas „Aufgeriebenes“ benannt worden; in den Zusammensetzungen
Kernspaltung
und
Kernphysik
steht Kern als Ersatzwort für Atom, der Ausdruck
kerngesund
stammt aus dem 18. Jh., meint „bis in den Kern gesund“ und bezieht auf Holzarten, bei denen man erst im Innersten sieht, ob sie morsch sind; die Ableitung
kernig
war zunächst in der Form kernicht gebräuchlich, hat sich dann aber angepasst; die Bedeutung ist ursprünglich „Kerne enthaltend“, dazu stellte sich später die übertragene Bedeutung „derb, stark“
Total votes: 0