Wahrig Herkunftswörterbuch

Leib

Körper
mhd.
lip, lib,
ahd.
lib, lip(h); beruht auf
germ.
*leiba „Leben“, aus
germ.
*leib „leben“, auch in leben; erst in mittelhochdeutscher Zeit wandelte sich die Bedeutung zu „Körper“; auf die alte Bedeutung „Leben“ weisen noch Bildungen wie
Leibrente
„Rente auf Lebenszeit“ und
leibeigen
„mit dem Leben gehörig“ hin; auf die Bedeutung „Körper“ dagegen beziehen sich Zusammensetzungen wie
leibhaftig,
Leibesübung
und
beleibt
„dick“; die Diminutivform
Leibchen
„miederartiges Kleidungsstück“ wurde nach dem Körperteil benannt, den es verdeckt; gebildet nach dem gleichen Muster wie
frz.
corset „Korsett, Mieder“ zu
frz.
corps „Körper, Leib“
Illustration einer Mikroskopieaufnahme von stäbchenförmigen Bakterien oder Archaeen
Wissenschaft

Wie Archaebakterien Energie aus Wasserstoff gewinnen

Wissenschaftler haben ein grundlegendes Rätsel der Biologie gelüftet: Wie der Stoffwechsel der Archaeen funktioniert. Demnach gewinnen diese urtümlichen Mikroorganismen Energie mithilfe von speziellen Enzymen, die Wasserstoff umwandeln und herstellen. Diese Strategie hat den Einzellern über Milliarden Jahre hinweg das Überleben...

Insight-Panorama-42655_PIA23136.png
Wissenschaft

Reise zum Mittelpunkt des Mars

Eine Landesonde hat mit seismischen Wellen das Innere des Roten Planeten durchleuchtet. Ergebnis: In seinem Zentrum ist ein stattlicher Metallkern. von THORSTEN DAMBECK Die rotbraunen Wüsten auf dem Mars wurden schon eingehend erkundet. Doch wie es darunter aussieht, war bisher weitgehend unklar. Die NASA-Sonde InSight, die 2018...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon