wissen.de
Total votes: 577
wissen.de Artikel

80 Jahre Konflikt Griechenland – Türkei

Als die türkische Armee nach 14 Tagen erbitterter Gefechte am 9. September 1922 die Stadt Smyrna (Izmir) am Ägäischen Meer einnahm, waren die Würfel im Krieg zwischen Griechenland und der Türkei gefallen. Mustafa Kemal Pascha, der später als Kemal Atatürk in die Geschichte einging, hatte mit seinem 200.000 Mann starken Heer den Jahrhunderte alten griechischen Traum eines hellenischen Großreiches mit Ionien, dem einst zum antiken Griechenland gehörenden Gebiet in Kleinasien, zerschlagen. Dafür war nun der Weg zur Gründung eines unabhängigen türkischen Nationalstaates frei, der sich auf der Grundlage der Lausanner Verträge 1923 konstituierte. Bis heute ist das Verhältnis zwischen Türkei und Griechenland gespannt die umstrittene Zypern-Frage oder Grenzstreitigkeiten im Ionischen Meer machen die Region zu einer der wenigen verbliebenen “hot zones in Europa.

Griechen auf türkischem Boden

Waghalsiger Angriff: Griechenlands König Konstantin I. scheiterte beim Versuch, Angora zu erobern, an der Armee Kemal Paschas.

Waghalsiger Angriff: Griechenlands König Konstantin I. scheiterte beim Versuch, Angora zu erobern, an der Armee Kemal Paschas.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 577