wissen.de Artikel

Beamte/r im einfachen Dienst

Die Laufbahnen des einfachen Dienstes umfassen die Besoldungsgruppen D4 bis D1. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl der Berufsfelder, die dem Bewerber für den einfachen Dienst offenstehen.

Berufsfelder

Zolldienst (einfacher Dienst)

Beamte und Beamtinnen des einfachen Zolldienstes üben ihre Tätigkeiten in der Regel an den Landesgrenzen bzw. in Zollstationen an den Grenzen aus. Sie übernehmen dort Aufgaben im Bewachungs- und Begleitdienst. Beispielsweise helfen sie im Grenzstreifendienst mit bei der Überwachung eines zugeteilten Grenzabschnittes. Beim Einsatz im Bewachungs- und Begleitdienst führen sie eine Waffe mit sich. Außerdem arbeiten sie bei der Warenabfertigung mit: Für Waren, die eine Landesgrenze überqueren, werden Zölle und Abgaben erhoben. Für Güter wie Tabakprodukte oder Alkoholika müssen Verbrauchssteuern entrichtet werden. Aufgabe für die Zolldienstbeamten ist hier, Zollanträge auszufüllen bzw. zu prüfen und Zollbeträge zu berechnen.

Lagerverwaltung bei der Bundeswehr (einfacher Dienst)

Aufgabe von Bundeswehrbeamten und -beamtinnen in der Lagerverwaltung (einfacher Dienst) ist vor allem die Annahme, das Auspacken, die Kontrolle und die sachgerechte Lagerung beziehungsweise Verteilung eingehender Liegenschaftsgeräte und Liegenschaftsmaterials. Dabei handelt es sich um verschiedenartigste Objekte von Einrichtungsgegenständen wie Tischen und Stühlen über Chemikalien bis zu Operationssaal-, IT- und Fernmeldeausrüstungen. Werden bestimmte Gegenstände oder Materialien angefordert oder bekommen sie eine entsprechende Anweisung, stellen die Beamten und Beamtinnen sie nach den jeweils geeigneten Bereitstellungsarten zusammen und geben sie aus. Außerdem führen sie Nachweise über ihre Tätigkeit im Lagerbetrieb und in der Lagerhaltung, sowohl mittels verschiedener Listen als auch am PC unter Anwendung einschlägiger Software.

Steuerverwaltung (einfacher Dienst)

Beamte und Beamtinnen in der Steuerverwaltung (einfacher Dienst) finden ihre Arbeitsplätze in den internen Servicediensten von Finanzämtern, Oberfinanzdirektionen, Finanzministerien, teilweise auch Steuerfahndungsstellen oder Finanzgerichten. Sie sind Pförtner/innen, Boten und Botinnen oder Hausmeister/innen, arbeiten im Registraturdienst oder in der Hausdruckerei. Das Annehmen, Quittieren und Weiterleiten von Post- oder Paketsendungen kann ebenfalls zu ihren Aufgaben gehören. Im Botendienst führen sie Botengänge zwischen Abteilungen, Dienststellen oder Ämtern aus. In der Hausmeisterei kümmern sie sich um die Haustechnik, führen Reparaturen durch, sorgen im Winter dafür, dass Gehwege und Zufahrten geräumt sind und überwachen den Reinigungsdienst. Im Registraturdienst und der Hausdruckerei führen sie Routinearbeiten aus.

Kommunalverwaltung (einfacher Dienst)

Im Bereich Kommunalverwaltung finden Beamte im einfachen Dienst Beschäftigung in den Abteilungen und Ämtern der Kommunalverwaltung. Dort arbeiten sie in der Poststelle, an der Pforte oder in Ausstellungs- und Büroräumen. Sie führen dort einfachere Aufgaben und Zuarbeiten aus. In den Poststellen beispielsweise nehmen sie die Post entgegen, sortieren und verteilen sie. Sie können auch im Botendienst arbeiten und Botengänge zwischen den Ämtern oder Abteilungen ausführen. Andere sind als Pförtner/innen beschäftigt und sorgen dafür, dass nur Berechtigte Zugang zu den Räumen einer Behörde oder eines Amtes erlangen. Sie melden Besucher an und stellen Besucherausweise aus. Als Aufsicht in staatlichen Museen sorgen sie dafür, dass Ausstellungsstücke weder mutwillig noch versehentlich berührt oder gar beschädigt werden.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren