wissen.de Artikel

Caroline Link

Der Shooting-Star

Gleich mit ihrem Kino-Erstling Jenseits der Stille hat sich Caroline Link 1996 als große Regie-Hoffnung des deutschen Kinos etabliert. Als vielleicht einziger Filmemacherin hier zu Lande gelingt ihr eine überzeugende und publikumswirksame Gratwanderung zwischen Anspruch und Unterhaltung. Caroline Links Werdegang beginnt in München, wo sie nach der Schulzeit und einem einjährigen USA - Aufenthalt 1984 mehrere Monate als Praktikantin in den Bavaria-Studios absolviert und anschließend als Script- und Regieassistentin Erfahrung sammelt. 1986 wird sie an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film (HFF), Abteilung Dokumentarfilm und Frensehpublizistik, aufgenommen. Hier ensteht 1988 ihr erster Kurzfilm Bunte Blumen. 1989 dreht sie als Co-Regisseurin die Doukumentation Das Glück zum Anfassen über die enttäuschende Begegnung eines Schlagerfans mit seinem Idol Jürgen Drews.

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren