wissen.de
Total votes: 39
wissen.de Artikel

Nie mehr lieben – das Monster Mann als Klangerlebnis

Nicht verliebt sein, sondern es zu wollen – das ist das große Geheimnis der Liebe. Zumindest in der Welt der Sibylle Berg und ihrer Figuren jenseits des Nervenzusammenbruchs. Im Halbdunkel des voll besetzten Klangkubus, dem mit vierzig Lautsprechern ausgestatteten „Klangdom“ im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM), lauschte das Publikum dem Hörspiel „Das wird schon. Nie mehr lieben!“ von Sibylle Berg, mit dem der Wettbewerb der ARD-Hörspieltage am 8.11. eröffnet wurde.

Wie immer bei Sibylle Berg jagen auch hier vom Leben frustrierte Frauen zwischen 35 und 45 ihrem Glück hinterher, das es natürlich – siehe oben – nicht geben kann, es sei denn als Ergebnis höchster Willenskraft. Und warum nicht? Weil die Männer, ach!, allesamt schlecht sind, und die Frauen so dumm, ihnen trotzdem hinterherzulaufen. Männer, das sind im Berg’schen Universum selbstverliebte Schmarotzer, die nur ans Eine denken, keinen Sinn für Romantik haben, bei denen man „nicht zu witzig und nicht zu klug“ sein darf, denn „das mögen sie nicht“, und die sich irgendwann eh eine Jüngere suchen. Die im Falle Erfolgstyp Monologe über Adorno halten und sich als Losertyp durchfüttern lassen und Sätze sagen wie: „Ich mochte sie sehr, die Wohnung war warm und der Kühlschrank war voll“. Frauen, das sind die, die unter Aufwändung letzter Kräfte mitspielen, und sei es auch nur, um endlich wieder „jemanden gut finden“ zu können, „nur weil er gerade herumsteht“. Im Kampf um ein kleines Stückchen Glück werden alle Register gezogen, kein Klischee bleibt unbesetzt: Mit Nagellack, Faltencreme und Pilates-Training wird an der Fassade gemeißelt, in der Hoffnung, der Mann beißt an – und bleibt auch nach dem Frühstück noch da.

 

Männer, so die Botschaft, wollen belogen werden, also bekommen sie, was sie wollen. Ein Teufelskreis, den aufzubrechen die Figuren zu keinem Zeitpunkt in der Lage sind. Dass es keine richtige Liebe in der falschen geben kann, auf die Idee kommen die Berg’schen Figuren nie.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von den ARD-Hörspieltagen berichtet Ariane Greiner
Total votes: 39