Daten der Weltgeschichte

30.7.2004

USA

Nach langen Verhandlungen verabschiedet der UN-Sicherheitsrat eine Resolution, um den Sudan zur Lösung der Darfur-Krise zu zwingen. Die Entschließung gibt dem Sudan 30 Tage Zeit, um die arabischen Reitermilizen in der Provinz Darfur zu entwaffnen und sie für die Tötungen von Schwarzafrikanern zur Rechenschaft zu ziehen. Sollte die Regierung in Khartum diesen Forderungen nicht nachkommen, müsse sie mit anderen Maßnahmen rechnen, heißt es in der Resolution. Die Androhung von Sanktionen scheitert im Sicherheitsrat am Widerstand Russlands, Chinas und anderer Staaten. In Darfur haben die arabischen Milizen nach Angaben der Vereinten Nationen bis zu 50 000 Menschen getötet und mehr als 1 Mio. vertrieben.

Silizium, Tandem-Photovoltaik-Modul
Wissenschaft

Kristalle für mehr Sonnenstrom

Die Erforschung von Perowskit-Kristallen bringt nicht nur bessere Solarzellen in greifbare Nähe – sie könnte auch zu neuartigen Leuchtdioden führen. von DIRK EIDEMÜLLER Perowskite gelten schon lange als eine interessante Klasse von Materialien. Die Kristalle, die in der Natur recht häufig als Mineralien vorkommen, weisen aufgrund...

Rheuma, Medizin
Wissenschaft

Sieg über Rheuma in Reichweite

Hinter dem Begriff Rheuma stecken verschiedene Erkrankungen, von denen viele durch ein Fehlverhalten des körpereigenen Immunsystems ausgelöst werden. Sie lassen sich immer besser behandeln. von RAINER KURLEMANN Die klassische Rheumaerkrankung beginnt mit Schmerzen. Meistens bemerkt ein Patient die Entzündung zunächst durch...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon