wissen.de Artikel

Industrial Style - 3 Einrichtungstipps

Durch geschicktes Kombinieren entsteht ein ganz besonderer Charme.

Accessoires und Dekorationen geschickt platzieren

Ein Loft einzurichten ist nicht einfach, das Industrial-Flair in die eigenen vier Wände zu holen jedoch schon. Ein Schlafzimmer im Industrial Style muss sich nicht zwangsläufig in einer echten alten Fabrik oder einem Loft befinden, es darf sogar in einer ganz normalen Wohnung liegen. Durch schicke Elemente wie Nachttische, Stehlampen und vieles mehr im beliebten Style wird das Ambiente verändert und ein Hauch von Metall macht sich breit.

Lederhaken statt hübsch geweißte Garderobe, klar geformte Metalltische, mit unbehandelten Holzplatten, die Freiheit bei der Gestaltung ist groß. Das Schöne dabei ist, dass es sich nicht nur um reine Dekorationen handeln muss, viele prägende Elemente haben einen individuellen Nutzen. So wirkt die Kleiderstange einerseits dekorativ und unterstützt den Industrial Look, sie ist aber auch hilfreich, denn sie dient dem Aufhängen der Kleidung!

Das Material macht den Charme

Bei der Einrichtung eines Industrial Raumes sollten Sie besonders auf die richtigen Materialien achten, denn die prägen das Flair ganz besonders. Gut geeignet sind:

  • Stahl- und Metallelemente
  • Beton-Accessoires
  • Dunkler Samt
  • Leder
  • unbehandeltes Holz

Perfekte Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie die verschiedenen Materialien miteinander mixen. Die Metalllampe mit ihrem kühl gehaltenen Design passt hervorragend zum Holztisch mit Metallrahmen. Auf die Betonbank im Esszimmer passt ein gemütlicher Samtbezug, auf den naturbelassenen Esstisch aus stark gemasertem Holz passt die Metallschale als schlichte Deko.

Als Eyecatcher lohnt es sich außerdem, Gold, Silber, Bronze und Kupfer zu integrieren. Die Farben der Edelmetalle schaffen einen einmaligen Look, die exakt zu Ihren Vorstellungen passen.

Wichtig: Kontraste und Natürlichkeit sind das A und O beim Einrichten im Industrial Style. Setzen Sie Akzente, indem Sie auch ungewöhnliche Styles umsetzen. Ein Betonblock mag auf den ersten Blick unpassend wirken, doch als Hocker mit einem dicken roten Samtkissen fordert er den Charme Ihres Zuhauses heraus! Vollkommen unvollkommen lautet das Motto für die perfekte Kreation eines Industrial-Charme-Homes.

Symbolbil Holz im Schlafzimmer
Holz ist ein spannendes Element für die Industrial-Einrichtung.

Rauh, unfertig und grob – so wird es gemütlich

Auf den ersten Blick klingt das eher nach Baustelle als nach gemütlichem Wohnraum, doch Unfertigkeit bedeutet Kreativität. Das Zusammenspiel aus Einzelelementen, die optisch deplatziert und fremd wirken, ergeben am Ende das Gesamtbild.

Ein kleines optisches Beispiel: Denken Sie an eine dicke, tiefrote Stumpenkerze, die zur Hälfte heruntergebrannt ist, mit großen roten Wachsnasen an der Seite. Die meisten Menschen würden sie entsorgen, denn sie ist „hinüber“ und nicht mehr ansehnlich.

Stecken Sie diese Kerze nun auf einen bronzefarbenen Kerzenständer, mit einem schwarzen Metallfuß und platzieren sie dann auf einem rustikalen Holztisch, unter der Hängelampe aus schwarzem Metall, haben Sie ein optisches Highlight geschaffen.

Bei der Einrichtung in Industrial-Style dürfen Sie nicht einzelne Gegenstände betrachten, denn die wirken dann tatsächlich deplatziert. Das Gesamtbild ist entscheidend für diesen individuellen, aber sehr beliebten Look. So wie die unverputzten Wände in einem leeren Raum hässlich und unfertig wirken, erscheinen Sie im fertig gestylten Zuhause als ein besonders charmantes Element.

Eine Mischung aus Alt und Neu

Viele Menschen kaufen heute gerne gebraucht, um Geld zu sparen, um die Wertschöpfungskette zu erhalten. Und gerade für den Industriecharme zuhause ist der Flohmarkt oder gar der Antikmarkt ein echtes Paradies. Ob güldene Kerzenständer aus einer lang vergessenen Zeit oder uralte Metalldekorationen, die tatsächlich schon eine leicht verwitterte Patina mitbringen, all das passt perfekt in Ihr charmantes Heim.

Wichtig ist dabei aber auch, dass das Industrial-Home nicht durch die Zusammenstellung unpassender Elemente zu einem „Stoppelfeld“ wird. Ein bisschen Planung ist für die Einrichtung schon sehr wichtig.

Idealerweise erstellen Sie sich eine Struktur, wie stark die Prägung der charmanten Einrichtungsart ausfallen darf. Wenn Sie zuvor völlig anders eingerichtet waren, kommen andere Herausforderungen auf Sie zu und Sie müssen zunächst einmal analysieren, was noch zu Ihren neuen Wünschen passt.

Der Hochglanz-Schrank in Weiß wird sich nicht mehr mit Ihren neuen Wünschen vereinbaren lassen. Aber auch hier gibt es einen guten Tipp: Bevor Sie das gute Stück entsorgen, suchen Sie auf dem Gebrauchtmarkt nach einem Käufer und nutzen Sie die eingenommenen Euros, um sich tolle neue Dekorationen für Ihren neuen Einrichtungsstil zu gönnen.

Fazit: Warm und gemütlich – Industrial

Es klingt eher kalt und fabrikartig, doch der Industrial Style hat einen besonderen Charme, der sich nicht leugnen lässt. Wenn Sie Fan davon sind, gibt es viele Arten von Einrichtungsgegenständen die perfekt zur Umsetzung passen. Alt und Neu harmonieren hervorragend miteinander und außerdem schaffen Sie so einen zeitlosen Wohnraum, der auch in 20 Jahren noch modern ist. Die Wärme, die Sie beim Anblick verspüren, entsteht erst nach Vollendung des Kunstwegs, hier ist nicht der Weg das Ziel, sondern das Ziel, das Ergebnis!

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren