wissen.de Artikel

Jubiläum: Nobelpreis 2001

Friedensnobelpreis an Kofi Annan und die UN

©DPA: KOFI ANNAN, TRÄGER DES FRIEDENSNOBELPREISES 2001

Genau 100 Jahre nach der ersten Vergabe der Nobelpreise hat das Nobelkomitee in Oslo die weltweit wohl bekannteste Auszeichnung, den Friedensnobelpreis, zu gleichen Teilen den Vereinten Nationen und ihrem Generalsekretär, Kofi Annan, zuerkannt. Annan, der seit 1997 an der Spitze der UN steht, habe “fast sein ganzes Arbeitsleben der UN gewidmet. Als Generalsekretär war er maßgeblich daran beteiligt, den Vereinten Nationen neues Leben einzuhauchen ... In einer Organisation, die nicht mehr leisten kann als ihre Mitglieder erlauben, hat er deutlich gemacht, dass staatliche Souveränität kein Schutzschild sein darf, hinter der die Mitgliedsländer ihre Menschen- oder Völkerrechtsverlezungen verbergen.

Im Jubiläumsjahr setzt das Nobelkomitee mit dieser Entscheidung ein starkes Zeichen für eine Organisation, die mehr als nur einen heftigen Rückschlag erlitten hat: Weltweiter Frieden kann nur über die Vereinten Nationen führen. Dass mit Kofi Annan eine äußerst populäre, erfolgreiche und unumstrittene Person die UN führt, hat dem Nobelkomitee die Wahl leichter gemacht.

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren