wissen.de
KALENDER
In der Sache der Strandung des Fährschiffes "Preußen" am 10. Dezember 1937 vor Stubbenkammer auf Rügen erkennt das Seeamt Saßnitz auf eine Mitschuld der Schiffsführung. Die "Preußen" hatte erst nach dreiwöchiger Arbeit geborgen werden können.