wissen.de
KALENDER
Berlin: Der frühere Elf-Manager Alfred Sirven wird an Frankreich ausgeliefert. Zuvor hatte Sirven bei einer kurzfristig angesetzten Anhörung vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages im Gefängnis Weiterstadt die Aussage mit Verweis auf eine zu kurze Vorbereitungszeit verweigert. Der Untersuchungsausschuss hatte sich von Sirven Aufklärung zu Korruptionsvorwürfen gegen die Kohl-Regierung erhofft. Elf-Aquitaine soll beim Kauf der ostdeutschen Leuna-Raffinerie Anfang der 90er-Jahre Schmiergelder an die CDU gezahlt haben.