Lexikon

Bibalo, Antonio: Das Lächeln am Fuße der Leiter

  • Erscheinungsjahr: 1965
  • Veröffentlicht: Italien
  • Verfasser: Bibalo, Antonio
  • Deutscher Titel: Das Lächeln am Fuße der Leiter
  • Original-Titel: The Smile At the Foot Of the Ladder
  • Genre: Oper
Am 6. April geht in der Hamburgischen Staatsoper die Oper »Das Lächeln am Fuße der Leiter« des italienischen, seit 1952 in Norwegen lebenden Komponisten Antonio Bibalo (* 1922) erstmals in Szene. Das von Egon Monk inszenierte und von Theodor Bloomfield dirigierte Werk, das im Original-Untertitel als »Fünf Szenen nach der Erzählung von Henry Miller« bezeichnet ist, erntet starken Publikumsbeifall und wird danach auf verschiedenen deutschen und ausländischen Opernbühnen nachgespielt. Augusto, Clown und Zirkusattraktion, ist dazu verdammt, allabendlich die Besucher mit seinen Späßen und Leiterkunststückchen zum Lachen zu bringen, ohne dass er gefragt wird, wie es in seinem Inneren dabei aussieht. Zunehmend kommt er mit seinem Dasein in innere Konflikte. Der der Bühnenhandlung zugrunde liegende Stoff des US-amerikanischen Schriftstellers Henry Miller (* 1891,  1980) wird durch Bibalos Oper zum sinnbildlichen Drama geformt, wobei sich der Komponist zahlreicher tonaler und atonaler Kompositionsweisen sowie raffinierter Mischtechniken, Klangreihungen und Clusterbildungen (Tontrauben) bedient.
forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Hat Altern einen Sinn?

Es gibt Sätze, die werden so oft benutzt, dass ihre Wirkung sich inzwischen abgenutzt hat. In der Bioforschung besteht diese Gefahr für den berühmten Satz „Nichts in der Biologie ergibt Sinn, außer im Lichte der Evolution“. Im Jahr 1974 wählte der in der heutigen Ukraine geborene US-Genetiker Theodosius Dobzhansky ihn als Titel...

Bronzezeit, Attila
Wissenschaft

Ein Hügel für Attila?

Um den 30 Meter hohen Schlossberg von Udine ranken sich Legenden. Natürlich entstanden oder von Menschen gemacht, das war die Frage. Bis vor Kurzem. von KLAUS-DIETER LINSMEIER Als Attila im Jahr 452 den Norden Italiens heimsuchte, ließ er die Stadt Aquileia niederbrennen. Damit der als „Geißel Gottes“ gefürchtete Hunnenkönig den...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon