Wahrig Synonymwörterbuch

brav

  1. gehorsam, artig, folgsam, lieb, nicht frech, wohlerzogen, gut erzogen, gefällig, verbindlich, gesittet, zuvorkommend, manierlich, gefügig, fügsam, willig; ugs.: gut zu haben
  2. tüchtig, ordentlich, patent, fähig, wacker, tapfer; ugs.: auf Draht, pfundig
  3. rechtschaffen, redlich, achtbar, ehrenwert, ehrenhaft, ehrbar, aufrecht, tugendhaft, unbescholten, integer, vertrauenswürdig, loyal, solide, anständig
  4. bieder, einfältig, treuherzig, simpel, spießig, hausbacken, harmlos, zahm, kleinbürgerlich, prüde

brav: Zwischen Gehorsam und Biederkeit

Brav wird oft in Bezug auf Kinder gebraucht, um auszudrücken, dass sie gehorsam, artig, wohlerzogen, gut erzogen, lieb oder umgangssprachlich gut zu haben sind. Im Zusammenhang mit Tieren bedeutet es, dass diese zahm, gut dressiert/erzogen, folgsam sind.
Auf Erwachsene angewendet, kann diese Beschreibung je nach Kontext jedoch ein zweischneidiges Lob sein. Positiv gemeint sind Konnotationen wie etwa rechtschaffen, redlich, ehrenwert, unbescholten, loyal, vertrauenswürdig. In diesem Sinn ist brav in früheren Zeiten gebraucht worden, wie auch das SchillerZitat »Der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt« (»Wilhelm Tell«) belegt. Eher negative Bedeutung hat es dagegen, jemanden als brav im Sinn von bieder, harmlos oder gar hausbacken zu beschreiben.
Treuherzig ist dabei noch die freundlichere Variante von einfältig oder simpel. Kleinbürgerlich als Synonym für brav nicht im Sinn einer soziologischen Beschreibung gedacht hat meist den Beigeschmack von kleinkariert. Die abwertende Steigerung ist spießig.
Gemeinsam ist allen negativen Konnotationen für brav, dass hier auch die Vorstellung langweilig beziehungsweise fantasie/reizlos im Spiel ist. Prüde wird meist im Zusammenhang mit Sexualität verwendet. Die Bedeutung des Wortes brav hat sich im Lauf der Zeit von einer einst positiven Kennzeichnung zu einer tendenziell eher negativen Beschreibung entwickelt. Ursprüngliche Bedeutungen wie tapfer, mutig, die noch im englischen brave zu erkennen sind, wurden über folgsam, lieb zu langweilig.
Die uneingeschränkt positive Bedeutung haben heute noch der von brav abgeleitete Ausruf bravo! sowie die Bezeichnung Bravourstück für eine ganz besonders gute Leistung.
Batterie, Flugzeug
Wissenschaft

Flug in die Zukunft

Der Luftverkehr gilt als sehr schädlich für das Klima. Doch es gibt vielversprechende Konzepte, um das zu ändern. von HARTMUT NETZ In Norwegen beginnt bald eine neue Ära das Fliegens – wenn auch zunächst nur in einem recht bescheidenen Maßstab. In vier Jahren soll in dem skandinavischen Land das erste vollelektrische...

Schneeball, Eiszeit
Wissenschaft

Oasen auf der Schneeball-Erde

Veränderungen in der Umlaufbahn der Erde ermöglichten es frühen Lebensformen, die extremste Eiszeit in der Geschichte unseres Planeten zu überstehen.

Der Beitrag Oasen auf der Schneeball-Erde erschien zuerst auf...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon