Lexikon

Camões

[
-ˈmɔ̃iʃ
]
Luís Vaz de Camões, portugiesischer Dichter, * um die Jahreswende 1524/25 Lissabon oder Coimbra,  10. 6. 1580 Lissabon; aus verarmtem Adel; Kriegsdienste und Verwaltungstätigkeit in Afrika, Indien und Macau. Als Lyriker bildet Camões den Höhepunkt der portugiesischen Renaissance. Seinen volkstümlichen und weltliterarischen Ruhm verdankt er dem Heldenlied „Die Lusiaden“ 1572 (portugiesisch-deutsche Gesamtausgabe 1999), das in zehn Gesängen (klassische Stanzen) die Fahrten und Taten seiner Landsleute unter Vasco da Gama verherrlicht und zum portugiesischen Nationalepos wurde.

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel