Lexikon

Humansmus

[zu lateinisch humanitas, menschliche Natur]
eine am Menschen ausgerichtete Form der Lebensgestaltung; als Epochenbegriff oft im Sinne des Renaissance-Humanismus verwendet. Humanismus bezeichnet eine Einstellung, für die der Mensch und seine Würde den obersten Maßstab für die persönliche Lebensführung und die Gestaltung der Gesellschaft darstellen. Das Ideal des Humanismus ist das Bild eines freien und unabhängigen Menschen, der zur vollen Entfaltung seiner Möglichkeiten gelangt. Dieses Humanitätsideal umfasst zum einen die Bildung des Geistes, zum anderen die Anerkennung der moralischen Gleichwertigkeit aller Menschen. Das Bildungsprogramm des Humanismus legt besonderen Wert auf das Studium der Literatur der Antike, der Sprachen, der Geschichte und Moralphilosophie.
xxScience_Photo_Library-11887303-HighRes_(2).jpg
Wissenschaft

Urprall statt Urknall?

Unser Universum ist aus dem Kollaps eines Weltalls zuvor entstanden, meinen heute viele Kosmologen – und rätseln, wie dieses wohl beschaffen war. von RÜDIGER VAAS Quantenkosmologie ist nichts für schwache Nerven“, meint Edgar Shaghoulian von der University of California in Santa Cruz. „Sie ist der Wilde Westen der Theoretischen...

Das größte bekannte Vorkommen von Manganknollen befindet sich auf auf dem Meeresboden in der Clarion-Clipperton-Zone im Zentralpazifik.
Wissenschaft

Rohstoffe aus der Tiefe

Im und auf dem Meeresboden lagern wertvolle Metalle. Doch Tiefseebergbau ist mit hohen Risiken verbunden, deshalb hat bisher noch kein Abbau stattgefunden. Von RAINER KURLEMANN Der Hunger nach Rohstoffen macht auch vor den Ozeanen nicht Halt, denn der Meeresboden birgt Schätze, die zur Produktion von Hightech-Geräten,...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Inhalte auf wissen.de