wissen.de
Total votes: 95
LEXIKON

Katalystor

Technik
Abgaskatalysator; Abgaskonverter
Katalysator: Aufbau
Katalysator
technisches Gerät in der Auspuffanlage von Kraftfahrzeugen mit Otto- und Dieselmotoren zur Reinigung der Abgase. Bei Ottomotoren mit Dreiwegekatalysator werden die im Abgas enthaltenen Schadstoffe Kohlenmonoxid (CO), unverbrannte Kohlenwasserstoffe (HC) und Stickoxide (NOx) umgewandelt in unschädliches Kohlendioxid (CO2), Wasser (H2O) und Stickstoff (N2). Die chemische Umwandlung wird bewirkt durch die Katalysatorsubstanzen Platin, Palladium und Rhodium, die sich in einem Metallgehäuse in Keramikwaben befinden. Voraussetzung für eine hohe Konvertierungsrate ist die Einstellung eines möglichst konstanten Luft-Kraftstoff-Gemischs im stöchiometrischen Verhältnis 14,7:1; dazu wird mithilfe einer Lambda-Sonde ständig der Sauerstoffgehalt der Abgase gemessen. Das einwandfreie Funktionieren des Katalysators setzt bleifreies Benzin voraus. Die Abgasschadstoffe werden um über 90% verringert.
Für Dieselfahrzeuge wird ein Oxidationskatalysator verwendet. Der Einsatz eines Dreiwegekatalysators ist hier nicht möglich, da der Dieselmotor mit Luftüberschuss arbeitet. Der Oxidationskatalysator wandelt nur Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffe um, die Abgaskomponenten Stickoxide und Rußpartikel (Dieselrußfilter) bleiben unbeeinflusst.
Total votes: 95