Lexikon

Kopenhagener Schule

linguistische Arbeiten von L. Hjelmslev (linguistischer Strukturalismus) und seiner Schüler. Hjelmslev formulierte seine Theorie der Glossematik (griechisch glossa „Sprache, Wort“) als Versuch, die Ausdrucksseite (lautlich, grammatisch) und die Inhaltsseite (Bedeutung) der Sprache nach einheitlichen Grundsätzen zu analysieren. Inhalt und Ausdruck der Sprache sind demnach miteinander verbunden, ihre Beziehungen komplex.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon