Lexikon

Le roi règne et ne gouverne pas

[
lərwaˈrɛnjenə guvɛrnˈpa; frz., „der König herrscht, aber regiert nicht“
]
eine von A. Thiers im Juli 1830 aufgestellte verfassungspolit. Forderung, die besagt, dass dem König nur repräsentative Funktionen zufallen sollen, die eigentl. Regierungsgewalt aber bei der Volksvertretung liege.

Das könnte Sie auch interessieren