wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

ptik

Physik
ein Teilgebiet der Physik, das sich sowohl mit der Ausbreitung als auch mit der Entstehung und Absorption elektromagnetischer Strahlung, insbesondere des Lichts, befasst. Die Erscheinungen, in denen der Wellencharakter vernachlässigt werden kann, wie geradlinige Ausbreitung, Reflexion und Brechung, fasst man in der geometrischen Optik zusammen; die Lichtstrahlen werden als geometrische Linien behandelt. Zur Wellenoptik (auch physikalische Optik) gehören Interferenz, Beugung, Polarisation u. a. Vorgänge, die die Wellennatur des Lichts zeigen. Das Verhalten elektromagnetischer Wellen in Kristallen (oder in und bei Reflexion an Metallen) beschreibt die Kristalloptik (bzw. Metalloptik). Allgemein lassen sich die makroskopischen Erscheinungen der Optik, bei denen sich die quantenhafte Natur der Strahlen nicht bemerkbar macht, aus den Maxwellschen Gleichungen ableiten. Die teilchenhafte Struktur der elektromagnetischen Strahlen, die besonders bei ihrer Emission und Absorption durch atomare Teilchen berücksichtigt werden muss, wird durch die Quantentheorie beschrieben.
Total votes: 0