wissen.de
Total votes: 43
LEXIKON

Pntheon

Antike
Pantheon
Pantheon
Grund-/Aufriss P. in Rom
Rom: Pantheon (Innenansicht)
Pantheon (Innenansicht)
Innenansicht des römischen Pantheons. Der Tempel mit dem größter Zentralkuppelraum der Antike gehört zu den herausragendsten Bauwerken seiner Zeit.
von Agrippa 27 v. Chr. erbauter Tempel, 80 n. Chr. abgebrannt und nach 126 n. Chr. von Hadrian in seiner heute erhaltenen Form als größter Zentralkuppelraum der Antike erbaut (Höhe und Durchmesser: 43,40 m). Dem Rundbau ist ein dreischiffiger Säulenporticus (33 m breit) vorgelagert. Die Bogennischen enthielten Statuen von Planetengöttern. Die Halbkreiskuppel, deren 8,92 m weite, unverglaste Scheitelöffnung die einzige Lichtquelle ist, war außen mit vergoldeten Bronzeplatten, innen in sich nach oben verjüngenden fünf Kassettenfeldern mit goldenen Sternen geschmückt. Das Pantheon wurde 609 Marienkirche (Sta. Maria Rotonda) und ist Begräbnisstätte berühmter Italiener (Raffael, König Viktor Emanuel II. u. a.).
Total votes: 43