wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Seil

ein elastisches Element zur Übertragung von Zugkräften. Es wird aus Flachs, Hanf (für Weichfaserseile), Manila- und Sisalhanf (für Hartfaserseile), Baumwolle, Naturseide, Perlon, auch Papiergarn hergestellt. Die Fasern werden zu 13 mm dicken Fäden gesponnen und zu Litzen gedreht. 3 4 verdrillte Litzen ergeben ein dünnes Seil; die stärkeren Seile werden aus einzelnen dünneren Seilen zusammengedreht. Die Herstellung erfolgte früher von Hand auf Seilerbahnen (Reeperbahnen); heute maschinell auf der Seilschlagmaschine. Drahtseil.
Total votes: 0