Lexikon

Stäbchen

lichtempfindliche Sinneszellen in der Netzhaut (Retina) höherer Tiere, die zum Sehen in Graustufen dienen. Sie sind viel lichtempfindlicher als die für das Farbensehen (Farbensinn) zuständigen Zapfen. Tiere mit reiner Stäbchenretina (Fledermaus, Katzen) können nur Helligkeiten (keine Farben) unterscheiden. Stäbchen sind besonders für das Dämmerungs- und Nachtsehen geeignet. Schon einzelne Lichtquanten lösen einen Reiz aus, und auch spontane Vorgänge innerhalb der Rezeptoren können Aktivitäten hervorrufen. Mehrere Stäbchen sind an eine Ganglienzelle gekoppelt. Von dort wird die Information mehrerer Stäbchen weitergeleitet. Auge.
_Free_for_use_in_reporting_on_TUM,_with_the_copyright_noted.
Wissenschaft

Ein Viererpack aus Neutronen

Tetraneutronen sind ein kurzlebiger Zustand der Materie – für Kernphysiker jedoch sehr aufschlussreich.

Der Beitrag Ein Viererpack aus Neutronen erschien zuerst auf wissenschaft.de.

sciencebusters_02.jpg
Wissenschaft

Wer es hat zuerst gerochen…

Aliens sind nervig. Tut uns leid, aber das muss mal gesagt werden. Und ja, Mr. Spock, Alf, E.T. und die anderen außerirdischen Wesen, die wir aus dem Fernsehen kennen, mögen nett sein. Aber sie sind halt auch erfunden. In echt haben wir noch kein einziges Alien entdeckt, nicht einmal irgendeinen außerirdischen Einzeller, bei dem...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon