wissen.de
Total votes: 44
LEXIKON

Milchsäurebaktrien

Laktobakterien
grampositive, sporenlose, anaerobe Bakterien von Stäbchen- oder Kokkenform, die durch Gärung Kohlenhydrate zu Milchsäure abbauen (Milchsäuregärung). Milchsäurebakterien gehören zur menschlichen Darmflora, kommen in lebenden und sich zersetzenden Pflanzen sowie in Milch vor. Einige Milchsäurebakterien (Streptococcus, Lactobacillus, Leuconostoc) sind wirtschaftlich bedeutsam und dienen zur Herstellung gesäuerter Milchprodukte wie Buttermilch, Kefir, Joghurt, Quark, Käse, zur Konservierung von Lebensmitteln (z. B. Sauerkraut) und Viehfutter (Silage) sowie als Treibmittel im Sauerteig. Einige Arten sind Krankheitserreger (Streptokokken).
Total votes: 44