Lexikon

Tours

[
tu:r
]
Stadt im mittleren Frankreich, im Winkel zwischen Loire und Cher; Mittelpunkt der Touraine, Hauptstadt des Départements Indre-et-Loire, 136 400 Einwohner; Wallfahrtskirche Saint-Martin, gotische Kathedrale (12.16. Jahrhundert), ehemaliger Erzbischofspalast (17. Jahrhundert), Hochschulen, Museen, Bibliothek; Agrar- und Weinhandel, große Eisenbahnwerkstätten, Metall-, Maschinen-, Elektro-, Textil-, Papier-, Nahrungsmittel-, chemische Industrie, Druckereien; Fremdenverkehr. Bei Tours und Poitiers schlug der fränkische Hausmeier Karl Martell am 17. 10. 732 die Araber und vertrieb sie aus Frankreich.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel