wissen.de
Total votes: 26
LEXIKON

Wiener Becken

rund 7000 km2 großes Einbruchsbecken zwischen Alpen und Karpaten, von der Donau geteilt, im engeren Sinne das auch als Wiener Neustädter Bucht bezeichnete Gebiet südlich der Donau zwischen Wienerwald und Thermenalpen im Westen und Leithagebirge im Osten, umrandet von einer Bruchlinie (Thermenlinie), an der Thermen auftreten; umfasst das von den Alpenflüssen aufgeschotterte Steinfeld im Süden und nach Norden anschließend die tonige Niederung der nassen Ebene sowie terrassierte Schotterplatten an der Donau; Weinbau und reiche Landwirtschaft.
Total votes: 26