wissen.de Artikel

Marktwirtschaft

aus der wissen.de Redaktion / Quelle: Der Brockhaus Wirtschaft

Die Marktwirtschaft ist eine Wirtschaftsordnung, in der Art und Umfang der Produktion und die Verteilung der Produktionsergebnisse primär über den Markt gesteuert werden und die Produktionsmittel Privateigentum sind. Eine Marktwirtschaft besteht aus einer Vielzahl miteinander verflochtener Märkte innerhalb deren Angebot und Nachfrage sich gegenseitig beeinflussen. Die Verknüpfung der Märkte ist nicht nur im physischen Sinn durch Transport- und Informationswege gewährleistet, sondern besteht auch durch Tauschwert-, bzw. Preisvergleich der auf den jeweiligen Märkten gehandelten Waren. Historisch betrachtet liegen die Wurzeln der Marktwirtschaft im Kapitalismus.

Merkmale der Marktwirtschaft:

  • die Vielzahl dezentraler, relativ frei getroffener autonomer Entscheidungen der Wirtschaftssubjekte
  • die Möglichkeit, das Selbstinteresse in individuellem wirtschaftlichem Handeln zur Geltung zu bringen
  • die Orientierung an dem durch Angebots- und Nachfrageentscheidungen gebildeten Marktpreisen

 

Die Marktwirtschaft bietet dem einzelnen Wirtschaftssubjekt Gewinnchancen, setzt es aber zugleich Verlustrisiken aus. Versuche, die Unsicherheit zu vermindern, v. a. schwerwiegende Folgen eines Verlusts (z. B. Arbeitslosigkeit, Krankheit) zu unterbinden, haben in allen Marktwirtschaften soziale Sicherungssysteme unterschiedlichen Ausmaßes hervorgebracht.

Mit dem Konzept der sozialistischen Marktwirtschaft wurde der Versuch unternommen, die Verträglichkeit der marktwirtschaftlichen Prinzipien mit sozialistischen Eigentumsverhältnissen zu verknüpfen.

In der Praxis existierten und existieren verschiedene konkrete Formen der Marktwirtschaft. Sie unterscheiden sich durch die Ausprägung der Eigentumsverhältnisse, das Ausmaß und die Formen staatlicher Einmischung (z. B. soziale Marktwirtschaft in Deutschland, die Planification in Frankreich oder das "amerikanische“ Modell). In all diesen Wirtschaftsordnungen finden sich große Bereiche, in denen Staatseigentum, genossenschaftliches Eigentum oder auch Mischformen vorherrschen.

 

Zurück zum Business-ABC

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Das könnte Sie auch interessieren