wissen.de
Total votes: 24
GESUNDHEIT A-Z

Erfrierung

schwerste Form der GeEwebeschädigung durch Kälteeinwirkung. Man unterscheidet drei Schweregrade: 1. Grad: blasse und gefühllose Haut während der Unterkühlung, bei Aufwärmung reaktive Hyperämie. 2. Grad: Entstehung von Blasen auf der Haut. 3. Grad: Absterben von Gewebe infolge fehlender Blutversorgung (Kälte führt zu Gefäßverengung). Nach einer starken Unterkühlung darf die Erwärmung nur langsam erfolgen. Auch
Hypothermie
.
Total votes: 24