wissen.de Artikel

Oktoberfest 2010: Maßnahmen für den Nichtraucherschutz

Für das Oktoberfest 2010, die Jubiläums-Wiesn, gilt ein strenger Nichtraucherschutz. Doch mit welchen Sanktionen müssen Wiesn-Besucher rechnen, die trotzdem zum Glimmstängel greifen?

von Tina Denecken

Ein Karikaturist setzt Zeichen

Oktoberfest 2010: Rauchen an der frischen Luft
shutterstock.com
Die Wiesn-Wirte wollen das Rauchverbot durchsetzen – elegant aber konsequent, und zwar nicht mit Finger zeigenden Verbotsschildern, sondern mit Augen zwinkernden Plakaten und Buttons. Urheber der Motive ist der Künstler und Karikaturist Dieter Hanitzsch. Er selbst definiert die Botschaft mit den Worten alles sei erlaubt, außer eben das Rauchen. Denn Verbotsschilder könnten schließlich viel eher eine "Jetzt erst recht-Haltung" provozieren. Und jenen, die auf Nikotin nicht verzichten können, empfiehlt Hanitzsch, stattdessen zur Schnupftabakdose zu greifen.

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren