wissen.de
Total votes: 42
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Flur

Flur
I.
f.
10
1.
freie, landwirtschaftlich nutzbare Teile der Kulturlandschaft;
durch Feld und F., durch Wald und F. streifen; allein auf weiter F. stehen
ganz allein, verlassen sein, der Einzige (bei einer Sache) sein
2.
zu einer Gemeinde rechtlich und wirtschaftlich gehörige Flächen;
bereinigte F.
II.
m.
1
1.
Vorraum im Haus
2.
lang gestreckter, schmaler Seitenraum, Gang
[< 
mhd.
vluor
„Feldflur, Bodenfläche“]
Total votes: 42