Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Leder

Le|der
n.
1.
gegerbte Haut von Tieren;
arbeiten, laufen, was das L. hält
so schnell, angestrengt arbeiten, laufen, wie man kann
(nach dem ledernen Riemen der Zugtiere);
jmdm. das L. gerben
jmdn. verprügeln;
jmdm. ans L. gehen
jmdn. angreifen;
vom L. ziehen
seine Meinung nachdrücklich, eindeutig zum Ausdruck bringen
(eigtl. „von der Waffe Gebrauch machen“; nach der ledernen Scheide, aus der man früher das Schwert oder das Messer zog)
2.
kurz für
Fensterleder
3.
Fußball;
das L. treten, treiben
Lichtgeschwindigkeit, Einstein, Relativitätstheorie
Wissenschaft

Einstein und die Lichtmauer

Sind Überlichtgeschwindigkeiten möglich? von RÜDIGER VAAS Beim Anblick der Sterne verfalle ich ins Träumen, genauso wie ich bei den schwarzen Punkten ins Träumen komme, die auf einer Landkarte Städte und Dörfer markieren“, hat der Maler Vincent van Gogh einmal gestanden. „Warum, frage ich mich, sollten die leuchtenden Punkte am...

Mesosphäre, Vulkanausbruch
Wissenschaft

Auswirkungen der Ausbrüche

Welchen Einfluss haben Vulkanausbrüche auf das Klima? von DIRK EIDEMÜLLER Während sich das Wetter praktisch vollständig im untersten Teil der Atmosphäre, der sogenannten Troposphäre, abspielt, sind für das Klima auch die darüberliegenden Schichten von großer Bedeutung. Denn der großräumige Transport der Luftmassen in der...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon