Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Null:
Null
kommt von dem italienischen Wort
nulla
, das „nichts“ heißt und wiederum von lateinisch
nullus
„keiner“ abgeleitet ist.
Die Null galt bis in die Neuzeit hinein nicht als Zahl, denn der griechische Mathematiker Euklid hatte die Zahl als „eine aus Einheiten zusammengesetzte Menge“ definiert. Als geschriebenes Wort erscheint
null
zum ersten Mal im 16. Jahrhundert. Das Zahlzeichen
0
ist eine indische Erfindung.
Nullachtfünfzehn
als Ausdruck für „nichts Neues, Originelles“, „nach bekanntem Schema“ kommt aus der Militärsprache: Es war ursprünglich die Typenbezeichnung für ein 1908 konstruiertes und 1915 noch einmal umgebautes Maschinengewehr, das unter anderem für die Ausbildung der deutschen Infanterie verwendet wurde. Spätestens im Zweiten Weltkrieg stand die Bezeichnung
08/15
dann für überalterte Massenware.
NullBockGeneration
ist die Bezeichnung für die heranwachsende Generation, die angeblich weder an der eigenen beruflichen Zukunft noch an gesellschaftlichen Fragen interessiert ist.
Null Bock
kommt möglicherweise aus der Punksprache und bedeutet so viel wie „keine Lust“, „kein Interesse“.
NullToleranz
hat sich als Schlagwort im Kampf gegen die Kriminalität etabliert, seit der frühere Staatsanwalt Rudolph Giuliani damit 1993 die Wahl zum New Yorker Bürgermeister gewann („zero tolerance“). Hierzulande wird der Begriff nicht zuletzt auch verwendet in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.
Nullwachstum
ist oft von Politikern zu hören, weil es den wahren wirtschaftlichen Sachverhalt verschleiert, dass es nämlich kein Wachstum gibt, sondern die Konjunktur stagniert.
Nulllösung
ist ein Begriff aus den Zeiten des Kalten Krieges: Die Nato beantwortete die Aufstellung gegen den Westen gerichteter, atomarer sowjetischer SS20Raketen 1979 mit dem so genannten Doppelbeschluss. Er sah die Stationierung neuer Mittelstreckenraketen vom Typ Pershing II in Europa vor, aber auch das Angebot, darauf zu verzichten, falls der damalige Warschauer Pakt die SS20 abbauen würde. Dieses Verzichtsangebot ging als
Nulllösung
in die (Sprach)Geschichte ein. In dem heftigen politischen Streit jener Jahre avancierte der Begriff 1981 sogar zum „Wort des Jahres“. Nach zähen Verhandlungen gelang 1987 die so genannte „doppelte
Nulllösung
“, der Abbau aller nuklearer Kurz und Mittelstreckenraketen.
Nulllösung
wird heute auch allgemein gebraucht, wenn ein Vorgang ergebnislos bleibt oder Verhandlungen zu keinem Resultat führen.
Nullrunde
nennt man das Aussetzen von Gehalts oder Rentensteigerungen. Der Ausdruck leitet sich von den regelmäßigen Tarifverhandlungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern her, die auch als Tarifrunden bezeichnet werden.
Nulldiät
schließlich ist der Ausdruck für totales Fasten.
Skelett, Kopf, Neandertaler
Wissenschaft

Das Rätsel um den Ursprung

In der Evolutionslinie des modernen Menschen klaffen kolossale Lücken. Und weder der zeitliche Beginn ist gewiss noch die Herkunftsregion. von THORWALD EWE Jeder heute lebende Mensch ist der vorläufige Endpunkt einer langen Reihe von Vorfahren. Wo sich diese  Ahnenreihen in ferner Vergangenheit treffen, müsste logischerweise...

hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Ist das Ende des Mooreschen Gesetzes nahe?

Mein erster eigener Computer war ein Commodore 128, dessen Mikroprozessoren 1,4 Millionen Instruktionen pro Sekunde ausführen konnte. Damit war er Ende der 80er-Jahre durchaus ein potenter Heimrechner. Heute dagegen schreibe ich diesen Text auf einem Laptop, der – obwohl er bereits etwas in die Jahre gekommen ist – mehrere...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon