Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Porzellan

Por|zel|lan
n.
1.
dichte, weiße, feine Tonware
2.
nur Sg.
Tafelgeschirr, Gegenstand daraus
[nach der
Porzellanschnecke,
wegen seines feinen Glanzes, der dem der Schnecke ähnelt; diese führt ihren Namen über
ital.
porcello,
lat.
porcellus, porculus
„Ferkel, kleines Schwein“ auf
lat.
porcus
„Schwein“, auch übertr. „weibliche Scheide, weibliches Geschlechtsteil“, zurück; das Schneckengehäuse wird beim lebenden Tier durch einen von beiden Seiten her hochgeschlagenen Mantel umhüllt, der nur eine schmale Öffnung freilässt, sodass die Schnecke dem weibl. Geschlechtsteil ähnelt]
Orcas
Wissenschaft

Matriarchinnen und ihre Familien

Orcas leben in Familien, befreundeten Familiengruppen und Clans. Der Kopf einer Familie ist ein älteres Weibchen. Vor rund 50 Jahren begannen Biologen rund um Vancouver Island mit der systematischen Erforschung der Orcas. von BETTINA WURCHE Wie Schwerter ragen die Rückenflossen der Orcas empor, ihre schwarz glänzenden Rücken...

forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Verkannte Artefakte

Lange Zeit funktionierte die moderne Bioforschung hauptsächlich reduktionistisch: Man trennte die Komponenten, die einen interessierten, aus dem Gesamtsystem heraus und studierte sie isoliert in „Einzelhaft“. Erfolgreich war das allemal: Heerscharen von Forscherinnen und Forschern, die im Labor jahrelang Proteine gereinigt oder...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch