wissen.de
Total votes: 35
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

rasant

ra|snt
Adj.
, er, am esten
1.
o. Steig.; urspr.
flach verlaufend;
~e Geschossbahn
2.
übertr., ugs.
äußerst schnell, rasend schnell;
~es Tempo; ~e Fortschritte
3.
übertr., ugs.; von Autos
durch die Form auf Schnelligkeit schließen lassend;
ein ~er Flitzer, Sportwagen; r. aussehen
4.
übertr., ugs.
voller Spannung, Schwung;
eine ~e Story
5.
übertr., ugs.
aufregend, rassig, temperamentvoll;
eine ~e Frau
6.
ugs., scherzh.
sehr schick, mit viel Pfiff;
du hast ja ein ~es Kleid, einen ~en Pullover an
[< 
frz.
rasant
„bestreichend“ (durch Geschosse), „dicht über dem Boden“ (vom Flug des Vogels), zu
raser
„streifen, fast berühren; (mit Geschossen) bestreichen“; der Bedeutungswandel zu „schnell“ durch Anlehnung an
rasend
„schnell“, die Bedeutung „aufregend, toll“ ist infolge Steigerung im Sinne von „rasend interessant, rasend machend“ entstanden]
Total votes: 35