wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

verdammen

ver|dm|men
V.
1, hat verdammt; mit Akk.
1.
christl. Religion
zur Höllenstrafe verurteilen;
einen Sünder v.
2.
übertr.
hart verurteilen, vernichtend tadeln;
man soll niemanden v.
3.
zu etwas verdammt sein
zu etwas verurteilt, gezwungen sein;
weil du nicht kamst, war ich dazu verdammt, auf den nächsten Zug zu warten; mit dem gebrochenen Arm ist er zur Untätigkeit verdammt;
vgl.
verdammt
Total votes: 0