wissen.de
Total votes: 21
wissen.de Artikel

Sternenhimmel im März 2018

In diesem Monat beginnt auch am Himmel der Frühling: Mit der Tagundnachtgleiche am 20. März werden die Tage wieder länger als die dunklen Nächte – die Sonne kehrt in den Norden zurück. Außerdem beschert uns der März einen doppelten Vollmond, eine Planetenreihe bei Tagesanbruch und einen fast zweigeteilten Himmel. Weniger erfreulich für viele: Am 25. März ist Zeitumstellung – die Sommerzeit beginnt.

Kukulkan-Pyramide in der Maya-Stadt Chichen Itz
Zur Tagundnachtgleiche zeichnet die Sonne eine Schlange auf die Kukulkan-Pyramide in der Maya-Stadt Chichen Itza.

Frühlingsanfang und Rückkehr der Sonne

Endlich ist es soweit: Am 20. März beginnt offiziell der Frühling – es ist Frühlings-Tagundnachtgleiche. Ab diesem Tag kehrt unsere Erde der Sonne wieder die Nordhälfte stärker zu. Dadurch zieht die Sonne am Himmel ihre Bahn wieder diesseits des Himmelsäquators – und unsere Breiten bekommen mehr Licht. In den Regionen oberhalb des Polarkreises erscheint nach dem langen Polarwinter nun erstmals wieder die Sonne über dem Horizont. Bei uns sind ab diesem Tag die Tage wieder länger als die Nacht und der astronomische Frühling beginnt.

Für viele frühe Kulturen hatte dieser "Sieg des Lichts" über die Dunkelheit eine besondere Bedeutung: Die Maya in Mittelamerika konstruierten ihre Sonnenpyramide in Chichen Itza beispielsweise so, dass Schatten und Licht zur Tagundnachtgleiche eine Schlange auf die Pyramide zeichneten. Auch unsere Vorfahren in der Steinzeit richteten einige ihrer Megalith-Monumente so aus, dass ein Schattenwurf oder Lichtstrahl diesen Tag markierte.

Infografik zur Tagundnachtgleiche
Die Tagundnachtgleiche ist der Tag, an dem die scheinbare Sonnenbahn den Himmelsäquator schneidet.

Am 25. März beginnt die Sommerzeit

Eine weitere, wenn auch ungeliebte Frühlings-Tradition ist am 25. März zu beachten: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird die Zeit umgestellt, die Sommerzeit beginnt. Um 02:00 Uhr morgens springen die Uhren um eine Stunde vor auf 03:00 Uhr. Das bedeutet für uns: Wir verlieren eine Stunde Nachtschlaf und müssen am nächsten Morgen gefühlt viel zu früh aufstehen – aber glücklicherweise ist ja Sonntag.

Einen Tag davor, am 24. März, ist der Astronomietag. An diesem Samstag öffnen Sternwarten und Planetarien ihre Tore und laden alle ein, den Sternenhimmel zu erleben und mehr über den Kosmos zu erfahren. Motto ist in diesem Jahr: "Das geheime Leben der Sterne". Welche Veranstaltungen in Ihrer Nähe dazu stattfinden, können Sie auf der Website astronomietag.de nachschauen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO, 05.03.2018
Total votes: 21